Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Nachbau von Hober-Kocher geplant

  1. #1
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    28.08.2015
    Ort
    In der Nähe von Bern
    Beiträge
    23

    Standard Nachbau von Hober-Kocher geplant

    Ich habe Fragen an die Besitzer eines Magic-Flame NG Hobo-Kochers:

    Ein Plan für den Hobo-Kocher habe ich im Netz schon gefunden. Nun fehlen mir für den Plan noch die Bohrungen für die Bügel. Auf seiner Homepage stehen nur Breite, Höhe und Länge des Ofens.
    Wer hat den Künzi-Kocher und kann mir mitteilen, wo und in welchen Abständen die Löcher für die Bügel gebohrt worden sind? Welchen Durchmesser haben die Bügel?
    Geändert von ID 8612 (31.01.2016 um 17:19 Uhr)

  2. #2
    GrimmWolf
    Gast

    Standard

    schau doch einfach auf der Kuenzi Website

  3. #3
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    28.08.2015
    Ort
    In der Nähe von Bern
    Beiträge
    23
    Themenstarter

    Standard

    Ich war auf seiner Seite und da stehen bis auf Höhe, Breite und Länge des Ofens keine weiteren Massangaben. Hast du einen solchen Ofen?
    Geändert von ID 8612 (31.01.2016 um 16:49 Uhr)

  4. #4
    GrimmWolf
    Gast

    Standard

    Hier hats doch Fotos von allen Varianten :

    http://www.kuenzi.com/beschreibung_d.htm

    Die Masse des Kochers stehen dort auch, 11,5 x 15 cm

    schnell Nachmessen und dann umrechnen sollte doch kein Problem sein ?
    Geändert von GrimmWolf (31.01.2016 um 17:01 Uhr)

  5. #5
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    28.08.2015
    Ort
    In der Nähe von Bern
    Beiträge
    23
    Themenstarter

    Standard

    Ich kenne die Seite. Da steht aber nicht, wie weit die Bohrungen von einander entfernt sind oder die Grösse der Löcher für die Bügel.

  6. #6
    Jaws
    Gast

    Standard

    Du kannst aber auf dem Foto die bekannten Masse nachmessen und prozentual umrechnen. Anhand dessen ist es eine Kleinigkeit, die gesuchten Masse heraus zu finden. Ok, auch nichts anderes als GrimmWolf bereits geschrieben hat... Er war einfach schneller.

  7. #7
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    28.08.2015
    Ort
    In der Nähe von Bern
    Beiträge
    23
    Themenstarter

    Standard

    Zitat Zitat von Jaws Beitrag anzeigen
    Du kannst aber auf dem Foto die bekannten Masse nachmessen und prozentual umrechnen. Anhand dessen ist es eine Kleinigkeit, die gesuchten Masse heraus zu finden. Ok, auch nichts anderes als GrimmWolf bereits geschrieben hat... Er war einfach schneller.
    Schade, dass ich den Titel nicht mehr bearbeiten kann. Ich hätte schreiben sollen:
    Fragen an die Besitzer eines Magic-Flame NG Hobo-Kochers?


  8. #8
    gesperrt
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Hinterthurgau
    Beiträge
    5.311

    Standard

    Hallo Überlebender

    Den Küenzi zu kopieren wird höchstwahrscheinlich scheitern.

    Wenn Du möchtest könnte ich Dir meinen als Model zur Verfügung stellen.

    Nur sage ich Dir jetzt etwas als "Metaller"!

    Der Künzi ist der einzige Hobbo den ich um kein Geld in der Welt kopieren möchte.
    Da ist so viel technisches Know-how drinn, seine Zulieferer arbeiten aus verschiedenen Gründen so was von preiswert........

    Der Einsatz von 100 Fränkli wird Dich nicht umbringen. Ein Nachbau wird teurer!

    Zudem solltest Du die Patenrechte beachten, sollte es ein 1:1 Nachbau werden.

    Viele Grüsse, Ernst
    Usque ad finem!

  9. #9
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    08.02.2014
    Beiträge
    16

    Standard

    In Deutschland schützt das Patent nur vor kommerziellen Nachbauten, private für den Eigengebrauch sind völlig legal. Hat zumindest unser Patentanwalt behauptet.

  10. #10
    jp10686
    Gast

    Standard

    Bei solchen Produkten hätte ich mehr Respekt vor dem Erfinder. Da steckt viel Denkarbeit drin.
    So richtig reich und fett wird er davon auch nicht, denn das ist kein Massenartikel.
    Gewisse Details entscheiden zudem in der Praxis darüber, ob das Ding taugt oder eben nicht.
    Blech ist nicht Blech und Draht ist nicht Draht.
    D.h. wenn man wegen Eigengebrauch selbst weiss warum gewisse Details sind wie sie sind, kann man sie auch besser nachbauen und seinen eigenen Bedürftnissen anpassen.
    Ich habe mir deshalb aus reinem Spass an der Freude einen Hobo aus ein paar Blechabfällen und einem Stück Ofenrohr zusammengebastelt. Wollte ich das High-tech Ding, würde ich es kaufen.
    Aber einfach so im Netz eine bemasste Nachbauanleitung abgreifen wollen ... etwas fantasielos.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. [Frage] Nachbau BW Taschenmesser neue-art.
    Von ID 6436 im Forum Werkzeug & Geräte
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 09.08.2014, 04:56
  2. Datenbank geplant
    Von User-ID-1130 im Forum Garten Tutorials/Tipps & Tricks
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 22.01.2012, 17:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •