Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 17 bis 28 von 28

Thema: Dauermagneten, wo Kaufen?

  1. #17
    Gresli
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Booner Beitrag anzeigen
    der Wegfahrsperre (einem RFID Chip) ist das Magnetfeld fast egal...
    Ich weiss. Hier die Sicherheitsdistanzen (Topfmagnet d=60mm , 130kg) gemäss meiner CE-Risikoanalyse:

    hochwertige Magnetkarte (Kreditkarte, EC-Karte, Bankkarte)

    40 mT
    (= 400 G)

    46 mm

    billige Magnetkarte (Parkhaus, Messeeintritt)

    3 mT
    (= 30 G)

    134 mm

    Herzschrittmacher neu

    1 mT
    (= 10 G)

    201 mm

    Herzschrittmacher alt

    0,5 mT
    (= 5 G)

    257 mm

    Mechanische Uhr, anti-magnetisch gem. ISO 764

    6 mT
    (= 60 G)

    103 mm

    Mechanische Uhr, nicht anti-magnetisch

    0,05 mT
    (= 0,5 G)

    571 mm

    Hörgerät

    20 mT
    (= 200 G)

    63 mm

    Fahrzeugschlüssel

    keine Gefahr




    USB-Stick, Speicherkarten

    keine Gefahr




    CD, DVD

    keine Gefahr




    Kamera, Handy, Smartphone

    keine Gefahr für Speichermedium



    Festplatte

    unklar









    Zitat Zitat von Booner Beitrag anzeigen
    Oder wolltest Du damit ausdrücken, dass ein potentieller Finder des Schlüssels das Auto trotzdem nicht wegfahren kann?
    Wäre auch ein Argument. Mir ging es aber eher darum, dass bei allfälligem Verlust die Originalschlüssel relativ teuer und umständlich zu ersetzen sind.
    Ein solcher ist aber im Auto deponiert.

    Gresli

  2. #18
    Maresi
    Gast

    Standard

    Hi Gresli,

    das mit der Lebensgefahr bei Verschlucken interessiert mich jetzt! Woher kommt das? Ist es chemischer Natur (z.B. weil die SE giftig sind)?!?

  3. #19
    noxis
    Gast

    Standard

    @Maresi: Magnete können tatsächlich gefährlich sein.
    Bspw. wenn zwei oder mehr verschluckte Magnete an unterschiedlichen Stellen im Darm sind. Dann können die sich, wenn es blöd kommt, gegenseitig anziehen und so möglicherweise einen Darmverschluss verursachen.

    Hier sind die möglichen Gefahren etwas ausführlicher beschrieben. Da gibt es auch den Abschnitt "Gefahr beim Verschlucken":
    http://www.bag.admin.ch/themen/strah...prungmarke0_15
    Geändert von noxis (08.04.2016 um 18:39 Uhr)

  4. #20
    Sam Hawkins
    Gast

    Standard

    Wobei das verschlucken von mehreren starken Magneten (abgesehen von Kindern) definitiv zur natürlichen Auslese zählt:rolleys:

  5. #21
    Gresli
    Gast

    Standard

    @Maresi

    Noxis war schneller.

    Wobei Sam natürlich auch recht hat, aber bei Kindern sind natürlich so 5mm Kügelchen eine sehr realistische Gefahr.

    Gresli

  6. #22
    Previval-Interessierter
    Registriert seit
    25.03.2016
    Beiträge
    11
    Themenstarter

    Standard

    Zitat Zitat von Nudnik Beitrag anzeigen
    Hmm,

    also alleine in Deutschland stehen im SHTF Fall 44 Millionen kleine Generatoren herum die man ausbauen und modifizieren kann. Sinnvoller als sich mit dem Eigenbau zu beschäftigen halte ich, sich damit zu beschäftigen wie ein Lichtmaschine funktioniert und sich mit Dingen zu bevorraten die man benötigt um diese auszubauen und an einem Windrad/Fahrrad/whatever zu betreiben.
    Stichwort, Elektrotechnik Grundkenntnisse, Funktionsprinzip von eigenerregten Drehstromgenatoren, Schweissgerät etc.

    LG. Nudnik
    Die Idee ist Grundsätzlich Gut und es ist Natürlich nahe liegend das man eine Lichtmaschine in jedem Auto findet, welche auch gleich via B6U gleichrichtet. Aber in meinem Beispiel geht es doch auch um die Freude des selber bauen ^^
    Die Idee mit den Festplatten Magneten ist gar nicht schlecht die haben wir zu hauf auf Arbeit liegen, das werde ich mal ausprobieren.

    @Porken Ich finde deine Aussage reichlich Sinnlos da es zum einen darum geht etwas selbst zu bauen und ich es zum anderen unsinnig finde einen DC-Generator zu bauen, da fehlt mir die effizenz des Nutzens.

  7. #23
    Porken
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Graurabe Beitrag anzeigen
    Die Idee ist Grundsätzlich Gut und es ist Natürlich nahe liegend das man eine Lichtmaschine in jedem Auto findet, welche auch gleich via B6U gleichrichtet. Aber in meinem Beispiel geht es doch auch um die Freude des selber bauen ^^
    Die Idee mit den Festplatten Magneten ist gar nicht schlecht die haben wir zu hauf auf Arbeit liegen, das werde ich mal ausprobieren.

    @Porken Ich finde deine Aussage reichlich Sinnlos da es zum einen darum geht etwas selbst zu bauen und ich es zum anderen unsinnig finde einen DC-Generator zu bauen, da fehlt mir die effizenz des Nutzens.
    Welche Aussage genau meinst Du? Das man Festplattenmagneten verwenden könnte, oder das die wohl meisten Generatoren fremderregt sind? Oder meinst Du meinen Hinweis auf Nabendynamos?
    Egal auf was Du dich beziehst: Du magst es gerne unsinnig finden - Fakt ist es dennoch. Mal abgesehen davon ein Nabendynamo selbstverständlich AC liefert. Und wenn Du kein DC möchtest, warum findest Du dann die Idee einer Auto-Lichtmaschine mit integriertem Gleichrichter gut?
    Und - ja, ich kenne den Unterschied zwischen einer (geglätteten) Gleichspannung und der "nicht unerheblichen" Welligkeit hinter einer reinen Gleichrichtung ohne Stabilisierung.

  8. #24
    Varminter
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Gresli Beitrag anzeigen

    Hier aber noch ein wichtiger Warnhinweis: Bei Verschlucken (Kinder) von Magneten (z.B. der 5x5x5mm) herrscht akute Lebensgefahr!

    Gresli

    Was passiert da? Sowas habe ich noch nie gehört, ich hätte gedacht, so ein kleines Ding müsste mit Sauerkraut etc. von selbst wieder ausgeschieden werden.

  9. #25
    Previval-Mitstreiter
    Registriert seit
    05.10.2014
    Ort
    Schweiz, Agglomeration Zürich
    Beiträge
    126

    Standard

    Ein eckiger Magnet (wie auch sonst eckige Metallteile) können den Darm verletzen. Dadurch gelangt der Darminhalt in den Bauchraum. Das ist dann wortwörtlich Scheisse. Bei runden Magneten dürfte die Wahrscheinlichkeit, damit den Darm ernsthaft zu verletzen allerdings minimal sein. Zwei starke Magneten können in den Darmwindungen "zusammenkleben" und so den Darm verletzen.

  10. #26
    Gresli
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Varminter Beitrag anzeigen
    Was passiert da? Sowas habe ich noch nie gehört, ich hätte gedacht, so ein kleines Ding müsste mit Sauerkraut etc. von selbst wieder ausgeschieden werden.
    Zitat Zitat von Roger Beitrag anzeigen
    Ein eckiger Magnet (wie auch sonst eckige Metallteile) können den Darm verletzen. Dadurch gelangt der Darminhalt in den Bauchraum. Das ist dann wortwörtlich Scheisse. Bei runden Magneten dürfte die Wahrscheinlichkeit, damit den Darm ernsthaft zu verletzen allerdings minimal sein. Zwei starke Magneten können in den Darmwindungen "zusammenkleben" und so den Darm verletzen.
    Die Form des Magneten ist eher nebensächlich.
    Und die Magnete, zumindest die die ich habe, sind alle nicht scharfkantig. Auch nicht die eckigen.

    Wären sie aus einem anderen Material würde ich mich darauf verlassen, dass sie den Körper ohne Komplikationen auf dem natürlichen Weg wieder verlassen.

    Ein Problem entsteht erst, wenn zwei oder mehr Magnete (alternativ, für die experimentierfreudigen, ein Magnet und etwas metallisches) verschluckt werden: Diese können sich gegenseitig anziehen und im ungünstigeren Fall befindet sich eben ein Magnet bereits eine Darmschlaufe weiter als der andere und klemmt somit die Darmwand dazwischen ein.

    Gerade getestet: Zwei kleine zylindrische Neodym-Magnete, Durchmesser 5mm, Länge 8mm, haften auch mit 50 (!) Blatt Kopierpapier dazwischen immer noch aneinander!

    Von diesen Unfällen sind nicht nur Kleinkinder, sondern ebenfalls ältere Kinder betroffen.

    Ernsthafte gesundheitliche Probleme können vor allem dann entstehen, wenn mehrere Magnete verschluckt werden. Ist dies erfolgt, so können die Kinder durchaus während mehreren Tagen symptomlos bleiben oder diese sind unspezifisch (Fieber, Magenschmerzen, Erbrechen, Durchfall). Mit Sicherheit können verschluckte Magnete (oder Spielzeugteile mit Magneten) nur im Röntgenbild erkannt werden. Im ungünstigsten Fall – falls mehrere Magnete verschluckt worden sind – und wird der Vorfall (zu) spät diagnostiziert, kann ein Darmverschluss oder –perforation die Folge sein. Da die verschluckten Magnete nicht über den Stuhl ausgeschieden werden, bleibt nur eine Hospitalisation und operative Entfernung übrig.
    http://www.blv.admin.ch/themen/04678...x.html?lang=de

    Bei Kindern besteht immer die Gefahr, dass auch ein zweiter Magnet verschluckt wurde, da der erste ja so gut war.
    (bzw. Erwachsenen die so doof sind durchaus so blöd sein können einen weiteren zu schlucken. Der Blödheits-Quotient weist ja bekanntlich eine exponentielle Kurve auf).

    Da hilft dann möglicherweise nur noch eine Operation.

    Oder ein Veterinär aus einer Grosstierpraxis, die haben Plastikhandschuhe mit sehr langen Stulpen ... Äh, nein. Wahrscheinlich doch lieber der Chirurg.

    Güsse, Gresli
    Geändert von Gresli (19.04.2016 um 14:48 Uhr)

  11. #27
    Varminter
    Gast

    Standard

    Besten Dank, man lernt hier wirklich nie aus. Jetzt sind Magnete auch auf meiner Gefahrengutliste! :rolleys:

  12. #28
    C71
    Gast

    Standard

    Ach halb so schlimm. Von mir aus kann mein Kleiner, die Dinger futtern als seien es Smarties. Ich benutze ihn dann als stehendes Schlüsselbrett. Wie gut das ich in Wirklichkeit gar keine Kinder habe. *sorry wegen meinem schwarzen Humor*

    Aber zurück zum Thema: ich sehe nicht den Sinn., sich einen Generator zu bauen der halb so viel Wirkungsgrad hat wie der Dynamo eines sehr alten, verrosteten Fahrades das herrenlos am Bahnhof steht. Oder wie der meiner Kurbeltaschenlampe aus dem 1- Euro Laden.

    Sowas (Motor bzw. Generator mit Dauermagneten) gabs vor 30 Jahren mal im Yps Extra. (falls das noch irgendwer kennt: http://www.ypsfanpage.de/hefte/gross/extra05.jpg ) In einem echten modernen Dynamo steckt eine menge Wissen, Gehirnschmalz, und jahrzehntelange Forschung. Deshalb erreichen die Dinger auch Wirkungsgrade teilweise jenseits der 95%. Was soll ich da noch verbessern? Ich muss das nicht bis ins kleinste Detail verstehen was Inschinjöhre da machen, ich muss es nur nutzen.

    Eine alte Lichtmaschine vom Schrottplatz ist bei Weitem besser, als alles was Du mit Basteleien erreichen kannst.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dodge RAM kaufen??
    Von T I D im Forum Mobilität
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 19.07.2014, 12:53
  2. Geigerzähler kaufen
    Von Azrael23 im Forum Elektronik & IT
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.12.2011, 23:14
  3. Schnürsenkel kaufen
    Von User-ID-506 im Forum Kleidung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 03:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •