Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 32

Thema: Mähen mit der Sense, wo bekomme ich gute Qualität?

  1. #1
    DocAlmi
    Gast

    Standard Mähen mit der Sense, wo bekomme ich gute Qualität?

    Guten Morgen!

    Aufgrund diverser unliebigen Umstände war ich recht eingebunden in meinen Beruf.
    Deswegen war ich auch wenig hier und habe auch andere Sachen vernachlässigt.
    Im Garten bin ich nur dazugekommen, meine Kartoffel zu legen, ansonsten habe ich, da das alles absehbar war, die Gemüsebeete mit Senf eingesät.
    Jetzt habe ich aber auch noch 1500qm Wiese, da ist ganz normales Weidegras und ein Haufen Un- und Beikräuter angebaut.
    Die Brombeeren wuchern, die Erdbeeren vermehren sich prächtig und:

    Das Gras steht bauchnabelhoch!

    Deswegen: Sense rausgekramt.

    Die alten Sensenblätter sind erstens qualitativ Schrott ( Baumarkt) und eines habe ich beim Wiederaktivieren durch falsches Dengeln zerstört.

    Lange Rede kurzer Sinn:

    Ich brauche zwei neue Sensenblätter. Meine Versuche, vor Ort etwas zu finden ist kläglich gescheitert.
    Niemand will oder kann mir ein Sensenblatt verkaufen. Alle wollen Motorsensen verkaufen.
    Ihr kennt das, wenn ihr etwas sucht und der vermeintliche Fachverkäufer erklärt Euch dass es
    1.) gar nicht geht, 2.) das man das gar nicht mehr so macht, 3) Das es das gar nicht mehr gibt und 4.) wenn dann nur im Internet bei Amazon.

    Nu kann ich mit der Sense mähen (Bergbauernkind), will nix was krach macht, möchte etwas was ich selber reparieren kann.
    Und: Ich unterstütze keine Großkonzerne, wen ich das vermeiden kann.

    Deswegen meine Frage an Euch:
    Wer kann mir eine Quelle nennen, bei der ich Sensenblätter bestellen kann.
    Handgemachte, geschmiedete. Nix Formgepresstes aus Blech wie die Baumarktdinger.
    Ein Sensenblatt für´s Leben sozusagen.
    Müsste nur bestellbar sein, ich mag nicht deswegen irgendwo nach Österreich fahren.

    Meine Frage an die Schwarmintelligenz: Wer hat Erfahrung und kann mir einen Hinweis geben.

    Da das Leben nach meiner Vorstellung aus geben und nehmen besteht bin ich auch gerne bereit, meine Erfahrung mit euch zu teilen, wie man Sensen einstellt, dengelt ( das hab ich mir von einem Nachbarn auf einer Alm zuhause zeigen lassen, als der mit mir 4 Wochen in den Alpen Hänge gemäht hat) und wie man die Dinger benutzt.

    Der alte Alm -Öhi konnte mir übrigens nicht weiterhelfen, der benutzt seit 20 Jahren die gleiche, hat noch zwei als ersatz im Keller liegen, die sind 50 jahre alt und die Firma gibt es nicht mehr. Steht vermutlich ein Netto Markt drauf...)


    Liebe Grüße

    Doc

  2. #2
    Miesegrau
    Gast

    Standard

    Ich habe noch eine alte russische Sense. Die ist so stabil, das sie auch mit beginnender Verbuschung klar kommt. Schau mal auf diesen Link, da könntest du fündig werden:

    https://www.bioland-apfelbacher.de/c...article_id=471

  3. #3
    Previval-Meister
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.172

    Standard

    Schau mal beim Deutschen Sensenverein.de vorbei. Die haben auch einen Shop verlinkt.
    Hab die Teilemal probiert und kann diese empfehlen.

    Tsrohinas

  4. #4
    Vansana
    Gast

    Standard

    Entweder Kurzurlaub in Österreich oder Du bestellst online bei SILVANUS, dem Shop des österrechischen Sensenvereins

    Liebe Grüsse
    Vansana, der auch mehrere Saisonen auf der Alp war

  5. #5
    Previval-Großmeister Avatar von Udo (DL 8 WP)
    Registriert seit
    17.06.2011
    Ort
    S/W Deutschland
    Beiträge
    2.145

    Standard

    Hallo zusammen,

    was muss man denn für eine ordentliche Sense ausgeben ?
    Es gehört j auch noch ein "Gestell" (oder wie sagt man dazu ?) dazu und Schleifstein und andere Dinge - wie Dengelwerkzeug ?

    Lohnt es sich so etwas ggf. auf dem Flohmarkt zu kaufen und worauf sollte man dabei achten ?
    Ich brauche auch noch so ein "Ding".

    Gruss, Udo (DL 8 WP)
    Geändert von Udo (DL 8 WP) (04.06.2016 um 14:03 Uhr)

  6. #6
    KUPFERSALZ
    Gast

    Standard

    Schau mal bei Grube die haben Sensen im Sortiment und verkaufen eigentlich kein Schrott

    Www.grube.de

    Auch dies hier ist ein Fachhandel.

    www.meyer-shop.com
    Geändert von KUPFERSALZ (04.06.2016 um 14:39 Uhr)

  7. #7
    StefanS
    Gast

    Standard

    Ruf mal den Lehnert an (sensenwerkstatt.de), von dem haben wir unsere zwei. Der hat alle guten Fabrikate im Angebot. Das Gestell heißt Worb und ist das eigentlich trickige, da muss man gucken, ob das von Körpergröße und Armlänge her passt. Holz federt anders als Alu und es gibt einstellbare und fixe.

  8. #8
    moleson
    Gast

    Standard

    Ich empfehle für diejenigen die nicht damit aufgewachsen sind eine Dengelmaschine. Ohne Dengeln wird auch die beste Sense nicht mehr schärfbar und ich habe als Kind Stunden damit verbracht zu versuchen regelmässig eine Sense zu dengeln mit dem Amboss und Hammer.

    https://www.ricardo.ch/dengelmaschin...ac-2132432784/

  9. #9
    Worber
    Gast

    Standard

    In der Schweiz fürt meisst kein Weg an der LANDI vorbei.

    http://www.landi.ch/shop/de/sense-blatt-zu-12005-2

    Gruss, Worber

  10. #10
    jp10686
    Gast

    Standard

    Weitere Möglichkeiten wären noch Flohmarkt oder Ricardo, wobei es dort schwer ist, die Ware zu beurteilen, wenn sie nicht gut beschrieben ist.
    Nicht jede Baumarktsense ist a priori schlecht. Allerdings steht mähfertig drauf was noch lange nicht mähfertig ist.
    Der Worb muss passen, sonst hast du bald Rückenweh und das macht keinen Spass mehr. Alte Sensen haben oft zu kurze Worbe, weil früher die Leute kleiner waren.

    Dengeln muss man können, der Dengelstock muss mit aufs Feld.
    Auch die findet man oft gebraucht. Es gibt youtube-Filmchen, wo das einigermassen erklärt wird. Trau Dich einfach, nur wer nichts macht macht nichts falsch.

  11. #11
    Miesegrau
    Gast

    Standard

    @Worber

    Die von dir verlinkte Sense ist zu leicht für sein Vorhaben. Er braucht ein kürzeres und schwereres Blatt um durch das verholzte Zeug zu kommen, was da nach seiner Aussage dort wuchert.

    https://www.grube.de/sensenblatt-lose-64-041.html

  12. #12
    Worber
    Gast

    Standard

    @Miesegrau

    Dann also eine Waldsense:

    https://dabag.bwise.ch/?srv=sortimen...94468&tenId=46

    Die sind ja speziell gemacht für das Unterholz.
    Ich habe mal einen interessanaten Film über die Sensearbeit gesehen, leider auf Romanisch.
    Was ich daraus gezogen habe ist, dass die korrekte Einstellung auf die jeweilige Person von imenser Wichtigkeit ist um sauber und ermüdungsfrei(er) zu arbeiten.

    Das waren S/W Aufnamen von Leuten die nichts anderes gemacht haben in ihrem Leben. Auch da, viel Wissen dass verlorengegangen ist.

    Ein interessantes Thema!

    Gruss, Worber

  13. #13
    Semper Fi
    Gast

    Standard

    Hoi,

    der Sinn des Dengelns liegt nicht nur darin, eine schleifbare dünne Klinge zu erzeugen, sondern vor allem den Stahl kalt zu verdichten. Etwas besseres kann einem Stahl nicht passieren.

    Dictum hat eigentlich recht gute Blätter wie Schrökenfuchs dabei.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

    Micha

  14. #14
    Vansana
    Gast

    Standard

    Baumarktsensen weden normalerweise gestanzt und nicht geschmiedet, ein dengeln ist schon aufgrund der Dicke des Materials nicht möglich, zudem ist das Material dazu zu spröde und es entstehen Risse.

    Eine "richtige" Sense ist aus einem Brocken handgeschmiedet und das Metallgefüge ist sehr stark verdichtet, diese Sensen können ausgezeichnet gedengelt= kalt verformt werden.

    Des weiteren gibts seit einigen Jahren bei uns diese Schleifsensen zu kaufen, die Amies habe solche verwendet. Der Stahl ist zwar hochwertiger als bei Baumarktsensen, das Blatt ist aber viel dicker als bei unseren traditionellen Sensen. Diese Sensen haben den Vorteil etwas unempfindlicher gegen Steine zu sein und können einfacher geschliffen werden aber werden nie den Shnitt einer handgeschmiedeten Sense erreichen.

    Liebe Grüsse
    Vansana, der sich wundert, dass der Landi nur eine einzige Sense im Onlinekatalog hat.....

  15. #15
    hörnli
    Gast

    Standard Geschmiedet und vorgedengelt

    Salü mitenand,

    Spitzenqualität gibt es bei:
    www.manufactum.de
    http://www.manufactum.de/sense-stahl...09&h=2&s=Sense

    www.manufactum.ch
    http://www.manufactum.ch/sense-stahl...09&h=2&s=sense
    ....

    Finde dort den Sense-Stahlrohrbaum (nicht aus Holz!) wirklich gut.
    Und wenn man das Blatt extra haben will, bekommt man es in der Ersatzteilabteilung von Manufactum problemlos!
    Und den Wetzstein gibt es dort auch.
    Habe selbst genug Werkzeug von denen, Qualität ist immer Spitze - Preis natürlich auch

    Wem das zu teuer ist, der kann ja mal Urlaub in Ungarn machen, dort in einen Ferro-Laden gehen:
    unverwüstliche Ware zu kleinen Preisen , leider rosten die Teile

    Gruss
    s' Hörnli

  16. #16
    DocAlmi
    Gast

    Standard

    @Udo

    Du beschreibst einen Teil meines Dilemmas:

    Ich denke, dass man für gute Qualität in der Regel auch etwas mehr anlegen muss.

    Also habe ich einen Preis um die 50-70 Euro für ein Sensenblatt angesetzt.
    Bei den "Gestellen" oder Worbs, Wörben oder Wörbsen (keine Ahnung wie der Plural da richtig gebildet wird, der Duden sagt Wörbe) ist das so eine Sache. Internetrecherchen kann man da gut und gerne 150 bis 200 Euro ausgeben.
    Das ist mir ehrlich gesagt zu viel.
    Und auch 50€ für ein Blatt ist mir zuviel, "nur um das mal auszuprobieren".
    Ich befürchte, dass ich auf diese Tour ein Blatt nach dem anderen und einen Worb nach dem anderen kaufe bis ich zufällig das gefunden habe, wonach ich suche.

    Deswegen bleibe ich zunächst einmal pragmatisch:

    Metall Worb uralt aus der Garage.
    Sensenblatt habe ich jetzt von einem Landhandel in der Umgebung. Handgeschmiedet, dengelbar bzw. dengelpflichtig mit der Zeit.
    Dengelamboss und Dengelhammer habe ich, ich schick Euch ein Bild hier im Thread.
    Einen Dengelstock bastel ich mir selber (einen Baumstumpf, wo ich meinen kleinen Dengelamboss draufmachen kann und ein Sitz, der mir das arbeiten ermöglicht.)
    Wetzstein hab ich genug rumfliegen.


    Und ran an die Arbeit.

    Wenn sich die Gelegenheit bietet mach ich mal einen Sensenkurs mit, weniger um Techniken zu erlernen, sondern und genauer zu wissen, was ich brauche.

    Insofern investiere ich etwa 70 Euro um mal anfangen zu können.
    Vielleicht liegt das in dem Bereich, den Du auch bereit bist zu investieren.

    Meine bisher gekauften Dinge:

    Sensenblatt (25€)
    20160605_163028_resized.jpg

    Werkzeug ( Wert etwa 30e+) hatte ich schon.

    20160605_163512_resized.jpg

    Sensenblatt vom Nachbar (geschenkt)
    20160605_163231_resized.jpg

    Neues Sensenblatt am alten Metallworb:
    20160605_163019_resized.jpg


    Mähergebnis:

    20160605_162946_resized.jpg

    20160605_162940_resized.jpg


    Je mehr ich mich mit dem Thema beschäftige, desto komplizierter wird es.


    DocAlmi

    - - - AKTUALISIERT - - -

    Hi !

    Ich mag Manufactum auch, keine Frage.
    Aber das Sensenblatt ist gleiche Firma wie meines, allerdings die 60cm Variante, die kostet hier 23 Euro.
    Der Sensenbaum oder Worb ist ein Standard 150cm Worb aus Alu, hier für 19 Euro zu haben.
    150cm sind mir übrigens etwas zu kurz, da kriege ich krummen Rücken, aber ich hab halt nix anderes.

    Alles in Allem bekomme ich bei M. für 89€ ( Manufactum Preis in D) etwas, was man in vergleichbarer wenn nicht identischer Qualität für 42€ im Raiffeisen um die Ecke kriegen kann.
    Das entspricht meiner Erfahrung mit dieser Firma, die zwar recht ansehnliche Dinge verkauft, oft auch gute bis sehr gute Qualität, die aber einen Aufschlag von etwa 50% zu Buche schlagen lässt.

    Nix für ungut, aber Manufactum gehört bei mir zu den Firmen, bei denen ich schon Preisvergleiche anstelle.

    DocAlmi

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wo bekomme ich Notvorrat wie NRG-5 u.s.w
    Von Antiker im Forum Vorräte
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.12.2012, 21:18
  2. Quantität statt Qualität ?
    Von Eterus im Forum Entwicklungen, Erwartungen und Szenarien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 13:38

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •