Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 20

Thema: S3-Leitlinie Polytrauma / Schwerverletzten-Behandlung

  1. #1
    Previval-Meister
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.172

    Standard S3-Leitlinie Polytrauma / Schwerverletzten-Behandlung

    Die S3- Leitlinie
    S3-Leitlinie Polytrauma / Schwerverletzten-Behandlung

    wurde aktualisiert herausgebracht.
    Im Rahmen von Katastrophalen Ereignissen ein durchaus relevantes Thema.

    Hier der link zum download:
    http://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/012-019.html

    Diese Leitlinie ist in erster Linie für med. Fachpersonal gedacht, gibt ja hier genügend.

    Interessant ist u.a. das der Tourniquet zur Blutstillung und die Entlastung des Spannungspneumothorax auch im zivilen Rettungsdienst mittlerweile mit höherer Priorität betrachtet werden.

    Tsrohinas



  2. #2
    TheHamster
    Gast

    Standard

    Ich habe sie grade eben mal "quergelesen" 446 Seiten sind nicht mal eben gelesen und scho mal gar nicht umgesetzt und verstanden. Aber es gibt so auf den ersten Blick doch ein paar Neuerungen. Was ich besonders bemerkenswert finde das die S3 Leitlinie etwas gegensätzlich zum ALS-Universalalgorythmus geht indem sie sagt das die Thoraxkompressionen hinter der ursächlichen Behandlung des traumatischen HKS zurückstehen sollen.

  3. #3
    Previval-Anfänger Avatar von A06815
    Registriert seit
    14.04.2016
    Ort
    Baselland
    Beiträge
    59

    Standard

    Hallo Tsrohinas

    anbei noch 2 Links bezüglich TQ: korrekte Anwendung / wie man ein TQ richtig vorbereitet und packt/ Fehlerquellen.


    https://www.youtube.com/watch?v=dypd...VTViQ6U_tqjRnr

    https://www.youtube.com/watch?v=9x0r...qjRnr&index=11


    lg A06815

  4. #4
    Previval-Meister
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.172
    Themenstarter

    Standard

    @A06815; Danke schön!

    Ich bin zwar nicht die richtige Adresse für solche "Anwendungsvideos", aber anderen wird es sicher etwas bringen.
    Hab das Teil schon zu oft in den Fingern gehabt....


    Tsrohinas

  5. #5
    Previval-Anfänger Avatar von A06815
    Registriert seit
    14.04.2016
    Ort
    Baselland
    Beiträge
    59

    Standard

    @Tsrohinas

    der Anwender hier ist ein absoluter Profi von der Front, er gibt auch Schulungen in TCCC.

    lg A06815

  6. #6
    moleson
    Gast

    Standard

    Sorry in dem zweiten Video ist da nicht alles richtig. Schon seine Art wenn sie auch nicht falsch ist den CAT zu sichern eigen ist. Dazu Puls checken ist Schwachsinn. Es blutet oder es blutet nicht mehr, aber man kann sehr gut keinen Puls mehr haben und nicht genug Druck und es blutet (darüber hinaus, die meisten können keinen Puls nehmen und beim Bein wird es schon tricky).

    KISS (Keep it simple stupid).

  7. #7
    Previval-Anfänger Avatar von A06815
    Registriert seit
    14.04.2016
    Ort
    Baselland
    Beiträge
    59

    Standard

    Hi moleson

    diese Art den CAT zu sichern funktioniert sehr gut, ich habe 2 Tage lang während einem TCCC Kurs im Dreck gewühlt und die CAT Sicherung auf diese Art hat immer gehalten (auch bei der Evakuierung unter Beschuss etc.), was ich von der normalen Sicherung (siehe Beipackzettel) nicht behaupten kann

    Liebe Grüsse
    A06815

  8. #8
    moleson
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von A06815 Beitrag anzeigen
    Hi moleson

    diese Art den CAT zu sichern funktioniert sehr gut, ich habe 2 Tage lang während einem TCCC Kurs im Dreck gewühlt und die CAT Sicherung auf diese Art hat immer gehalten (auch bei der Evakuierung unter Beschuss etc.), was ich von der normalen Sicherung (siehe Beipackzettel) nicht behaupten kann

    Liebe Grüsse
    A06815
    Möchte gerne wissen wie das Teil aufgeht wenn es sachgemäss under der weissen Lasche festgemacht wird. Und unter Beschuss..... Dachte die BW wäre nicht mehr so involviert in Afgh.... Und die Schweizer soweit ich weiss gar nicht...

    Eine Sache ist sicher, alles was kompliziert ist wird nicht funktionieren, dafür habe ich nicht freigegebene Berichte aus Paris und Brüssel. Das CAT als solches ist schon nicht so einfach zu benutzen also bitte nichts zu dem minimum dazu bringen, selbst wenn sogeannte Experten der Meinung sind ihren persönlichen Touch dazu geben zu müssen.

    Zur Zeit Markierung,,, Mit Blut auf der Stirn oder glaubst du du findest deinen Marker wenn du >100 Verletzte hast wie in Brüssel.
    Geändert von moleson (26.09.2016 um 22:08 Uhr)

  9. #9
    Hunted
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von A06815 Beitrag anzeigen
    @Tsrohinas

    der Anwender hier ist ein absoluter Profi von der Front, er gibt auch Schulungen in TCCC.

    lg A06815
    TCCC darf in D nur durch die DBRD Akademie als Lizenznehmer der NAEMT unterrichtet werden. Und in den USA halt durch die NAEMT und deren Lizenznehmer/ deren akreditierte TCCC-Instruktoren.
    Vllt gibt er ja Schulungen in taktischer Verwundetenversorgung - aber das ist erst mal kein Qualitätsmerkmal, denn das kann/darf jeder.

    Ich kann über die gezeigte Fixierungsart nichts sagen, kenne die CAT-Fixierung aber auch anders (aus den offiziellen Kursen).

  10. #10
    Previval-Anfänger Avatar von A06815
    Registriert seit
    14.04.2016
    Ort
    Baselland
    Beiträge
    59

    Standard

    Hi Hunted,

    eigentlich schade, dass man nicht einfach sagen kann wenn jemand eine gute Arbeit leistet. Als Rea- Instruktor habe ich schon an sehr vielen guten Ausbildungen teilgenommen im In -und Ausland und dieser Kurs bei ihm war der Beste überhaupt. Aber ich kann Dir natürlich auch einige der Qualifikationen nennen, allerdings nur die, die in der Öffentlichkeit genannt werden dürfen.

    seine Qualifikationen (unter anderem):

    -Advanced Tactical Paramedic U.S.
    -"SF Medical Sergeant (18D) Diplom ausgestellt durch US Army John F. Kennedy Special Warefare Center and School/ Join Operation Medical Training Center"

    lg a06815

  11. #11
    Previval-Meister
    Registriert seit
    27.09.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    1.172
    Themenstarter

    Standard

    Gute Arbeit hin, gute Arbeit her.

    Die im Video gezeigte Befestigung des TQ weicht von den Herstellervorgaben ab und ist deshalb Off-Label use.
    Ich bitte im Thema zu bleiben. Bei der vorgestellten S3 Leitlinie geht es nicht um TCCC oder Taktische Verwundetenversorgung.
    Wobei nicht auszuschliessen ist, dass sich das eine wie das andere gegenseitig beeinflusst.

    Tsrohinas

  12. #12
    moleson
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von A06815 Beitrag anzeigen
    Hi Hunted,

    eigentlich schade, dass man nicht einfach sagen kann wenn jemand eine gute Arbeit leistet. Als Rea- Instruktor habe ich schon an sehr vielen guten Ausbildungen teilgenommen im In -und Ausland und dieser Kurs bei ihm war der Beste überhaupt. Aber ich kann Dir natürlich auch einige der Qualifikationen nennen, allerdings nur die, die in der Öffentlichkeit genannt werden dürfen.

    seine Qualifikationen (unter anderem):

    -Advanced Tactical Paramedic U.S.
    -"SF Medical Sergeant (18D) Diplom ausgestellt durch US Army John F. Kennedy Special Warefare Center and School/ Join Operation Medical Training Center"

    lg a06815
    Leute mit toll sich anhörenden Papieren kenne ich zu hauf.
    Wenn aber dieser zb verbreitet das man ein TQ anzieht bis man keinen peripheren Puls mehr fühlt, weicht er von allen bekannten Richtlinien ab und vermittelt im Grunde falsches Wissen. Grund ist peripherer Puls ist kein Indikator ob man arteriel abgeklemmt hat, laut Studien ist dies nur in 30% de Fälle der Fall (Untersuchungen mit Doppler). Und alle diese Massnahmen müssen unter extremen Stress ausführbar sein was mit Sicherheit nicht der Fall ist mit diesem Vorschlag.
    Desgleichen mit der abweichenden Art den TQ zu fixieren, die es nirgendwo anders gibt aus dem guten Grund dass das Standard Verfahren ausreicht. Und selbst die TQ Vorbereitung ist etwas seltsam.

    Fazit für mich, das übliche Syndrom von Leuten die es nicht lassen können einfaches und erprobtes zu übernehmen und die sich verpflichtet fühlen ihre Spur ewig zu hinterlassen indem sie das warme Wasser neu erfinden, mit dem Resultat das es schlechter funktionniert wenn man mal aus dem gemütlichen Dojo draussen ist. Glaub übrigens kaum das in der Trainingsphase Care under Fire man euch vor die Füsse mit der AK47 geschossen hat um euch ein bisschen zu motivieren.

  13. #13
    Wolfshund
    Gast

    Standard

    Schaut mal auf Seite 133 der S3-Polytrauma-Leitlinen, da steht:
    Sollte ein Tourniquet nicht zum Verschwinden des distalen Pulses führen, so sollte ein zweiter direkt proximal des ersten platziert werden, um die Effektivität zu erhöhen.
    Die TCCC-Leitlinien sagen auf Seite 3:
    c. Reassess prior tourniquet application. Expose the wound and determine if a tourniquet is needed. If it is, replace any limb tourniquet placed over the uniform with one applied directly to the skin 2 - 3 inches above wound. Ensure that bleeding is stopped. When possible , a distal pulse should be checked . If bleeding persists or a distal pulse is still present, consider additional tightening of the tourniquet or the use of a sec ond tourniquet side - by - side with the first to eliminate both bleeding and the distal pulse
    Also aufpassen was man meint zu wissen und lieber noch mal nachlesen! :rolleys:
    Geändert von Wolfshund (28.09.2016 um 16:05 Uhr)

  14. #14
    Previval-Experte
    Registriert seit
    03.07.2014
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    901

    Standard

    Hoi Wolfshund

    Ebenso steht auf Seite 110 (S. 132 im PDF Viewer) explizit:

    Das Tourniquet muss den arteriellen Blutfluss komplett unterbrechen. Ein fehlerhaft angelegtes Tourniquet kann die Blutung verstärken (nur Niederdrucksystem komprimiert)[42].
    Die Überprüfung der Effektivität sollte über ein Stoppen der Blutung, nicht über das Verschwinden des distalen Pulses erfolgen. Bei einer Fraktur kann es weiter aus dem Knochenmark bluten[42].
    Etwas das mir als Laie extrem einleuchtet. Und dass ein kompletter Unterbruch der Blutzirkulation ebenfalls zum Stopp des messbaren distalen Pulses führt, klingt ebenso einleuchtend.
    "Wo nix Blut, da nix Puls."

    Also aufpassen was man meint zu wissen und lieber noch mal nachlesen!
    Der ging dann leider ein klein wenig in die Hose :rolleys:

    Gruess, Anti
    Geändert von Anti (28.09.2016 um 16:12 Uhr)

  15. #15
    Wolfshund
    Gast

    Standard

    Das hatte ich schon gelesen. Allerdings ist dieser Widerspruch vermutlich darin begründet, dass die S3-Leitlinen ja nur ein Sammelwerk von Studien und Expertenmeinungen ist und die Kontrolle des Radialispuls ist eben in sehr vielen Lehrbüchern, Leitlinien etc. festgeschrieben. Das bedeutet ja nicht, dass ich diese Aussage unterstütze!
    Aber mit dem Brustton der Überzeugung zu behaupten:
    Wenn aber dieser zb verbreitet das man ein TQ anzieht bis man keinen peripheren Puls mehr fühlt, weicht er von allen bekannten Richtlinien ab und vermittelt im Grunde falsches Wissen.
    ist etwas frech wenn man die von mir zitierten Textstellen der Leitlinien kennt.

  16. #16
    moleson
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Wolfshund Beitrag anzeigen
    c. Reassess prior tourniquet application. Expose the wound and determine if a tourniquet is needed. If it is, replace any limb tourniquet placed over the uniform with one applied directly to the skin 2 - 3 inches above wound. Ensure that bleeding is stopped. When possible , a distal pulse should be checked . If bleeding persists or a distal pulse is still present, consider additional tightening of the tourniquet or the use of a sec ond tourniquet side - by - side with the first to eliminate both bleeding and the distal pulse
    Und das hast unter care under fire gefunden ? Und nicht zufällig unter tactical field care, was überhaupt nicht das gleiche ist,letztes wird vom Combat medic druchgeführt der eine ziemlich gute Ausbildung hat.

    Und genau dort liegt der Unterschied....
    Geändert von moleson (28.09.2016 um 17:33 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Behandlung von Blasen
    Von User-ID-118 im Forum Gesundheit, Medizin & Chemie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.08.2010, 18:41
  2. Behandlung gegen Zecken und Mücken
    Von bommel im Forum Gesundheit, Medizin & Chemie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.01.2010, 18:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •