Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Frage zum MHD bei der Verwaltung des Notvorrats

  1. #1
    Previval-Anfänger
    Registriert seit
    18.09.2016
    Beiträge
    80

    Standard Frage zum MHD bei der Verwaltung des Notvorrats

    Hallo zusammen

    Ich habe erst vor wenigen Wochen damit angefangen, mir einen Notvorrat „Schritt für Schritt“ einzurichten. Habe für die Verwaltung einige Apps getestet und mich für das unter iOS laufende „Date Limite„ entschieden.

    Wie geht ihr bei der Verwaltung per Software oder generell bezgl. MHD vor? Gebt ihr das auf der Verpackung sich befindende MHD ein, oder gebt ihr gleich noch ein paar Monate bzw. Jahre hinzu? Schliesslich will ich wissen, wann der Alarm ertönen soll.

    Freue mich auf Antwort.

    Beste Grüsse, Marcel

  2. #2
    Paddy
    Gast

    Standard

    Hallo ryma, hallo zusammen,

    ich verwalte unsere Vorräte mittels selbst erstellter Excel-Tabelle, hier trage ich auch die MHD der Verpackung der jeweiligen Lebensmittel ein. Da unser Vorrat (fast) vollständig rotiert wird, versuchen wir die Lebensmittel innerhalb des MHD zu verbrauchen. Wenn doch mal etwas über MHD ist kommt es in eine extra Box zum baldmöglichen Verbrauch, und wird meist noch verzehrt (bisher ohne erkennbare Probleme) oder es kommt nach einiger Zeit in den nicht großen "lassen wir es einfach liegen vielleicht testen wir es mal irgendwann lange über MHD" Vorrat.
    Von vorneherein was draufschlagen würde ich aber nicht.
    Bisher haben wir noch nichts aus dem Vorrat wegen abgelaufenem MHD bzw. weil es verdorben war weggeworfen (nur ein paar Sachen die angefressen waren als wir mal eine Maus im Keller hatten, aber das ist eine andere Geschichte: http://www.survivalforum.ch/forum/sh...468#post256468 )

    Gruß,
    Paddy

  3. #3
    Previval-Anfänger
    Registriert seit
    18.09.2016
    Beiträge
    80
    Themenstarter

    Standard

    Zitat Zitat von Paddy Beitrag anzeigen
    Wenn doch mal etwas über MHD ist kommt es in eine extra Box zum baldmöglichen Verbrauch, und wird meist noch verzehrt (bisher ohne erkennbare Probleme) oder es kommt nach einiger Zeit in den nicht großen "lassen wir es einfach liegen vielleicht testen wir es mal irgendwann lange über MHD" Vorrat.
    Von vorneherein was draufschlagen würde ich aber nicht.
    Dein Ansatz gefällt mir. Ich habe deshalb danach gefragt, weil es bekanntlich den Thread "Mindesthaltbarkeiten, die man ignorieren kann?" gibt. Also dachte ich, man könnte das MHD doch bereits im voraus verlängern. Ich habe mir eben erst diverse Konservendosen (Karotten mit Erbsen, Grüne Bohnen und Rösti) gekauft mit MHDs von nur 1.5 bis 2 Jahren. Natürlich habe auch ich die Absicht, die Lebensmittel rotieren zu lassen. Allerdings nicht das ganze Jahr über, weil ich mich vorwiegend rohköstlich vegan/vegetarisch ernähre. Die Konserven wären somit für die kalte Jahreszeit vorgesehen.
    Geändert von ryma (14.10.2016 um 10:30 Uhr)

  4. #4
    tomduly
    Gast

    Standard

    Hallo,

    MHD ist nicht gleich MHD. Trockenlebensmittel und Konserven können normalerweise auch noach weit (Jahre) über das MHD hinaus bedenkenlos gegessen werden, sofern sie bei konstanter (kühler) Temperatur gelagert wurden, keinen Frassbefall haben (Lebensmittelmotten o.ä.) und keine öl-/fetthaltigen Bestandteile haben. Ölarme Getreide inkl. Reis und Nudeln kann man um mehrere Jahre überziehen.
    Ölhaltiges wird relativ schnell ranzig, Mehlbestandteile oxidieren rasch (und verschlechtern sich dadurch qualitativ, verwendet werden können sie trotzdem noch) und Fertig-Backmischungen ergeben keinen lockeren Teig mehr, weil die Trockenhefen irgendwann tot sind. Wir haben erst kürzlich Brote aus ALDI-Backmischungen mit MHD 2011 gebacken. Sie gingen nicht richtig auf und waren innen recht fest und "glitschig" - ansonsten geniessbar. Allerdings hatten wir auch schon Brote aus abgelaufenen Vollkorn-Backmischungen, die dermassen ranzig schmeckten, dass wir sie wegwerfen mussten.

    Fisch-, Fleisch- und Wurstkonserven sind an sich lange über MHD haltbar, allerdings muss die Dose 100% dicht sein und der Abfüll- und Einkochprozess fehlerfrei verlaufen sein. Berüchtigt sind "Hausmacher"-Leberwurstkonserven, die bei Raumtemperatur zu Botulismus-Brutreaktoren werden können, sobald einem eine Konserve seltsam vorkommt: weg damit! Bei Konserven lagern wir daher eher Industrieware (Erasco, Bonduelle, Rehm) ein und nicht die handwerklich gemachten Dosen vom Metzger von nebenan.

    Obst und Gemüse in Dosen oder im Glas verliert mit den Jahren an Farbe und oxidiert, schönstes Beispiel ist der grau-bräunliche Obstsalat aus den Bundeswehr-EPAs. Aber unser selbst eingekochtes Obst/Gemüse essen wir auch nach 4-5 Jahren noch (wenn es so lange "überlebt").

    Ich würde daher die MHDs je nach Lebensmittelart unterschiedlich streng überwachen:
    Grundbestandteile (Wasser, Salz, Zucker, Gewürze) brauchen eigentlich gar kein MHD.
    Langlebige Trockenlebensmittel wie Nudeln und Getreide kann man gut MHD+5 Jahre lagern, ebenso Konserven (nach o.g. Gesichtspunkten).
    Öle und Fette und ölhaltige Nahrungsmittel würde ich streng nach angegebenem MHD überwachen, die kippen manchmal auch schon vor Ablauf des MHD ins ranzige um.

    Grüsse

    Tom
    Geändert von tomduly (14.10.2016 um 13:29 Uhr)

  5. #5
    Bärtram
    Gast

    Standard

    Wir rotieren unseren Vorrat auch innerhalb des MHD.
    Klar wird mal was übersehen, das hält sich aber in Grenzen.
    Bei Dosenbrot war ich mal 2 Jahre drüber, was kein Problem war.
    Obstkonserven waren ebenfalls unproblematisch.
    Aber wir haben auch nur recht kleinen Vorrat für max. 40 Tage.
    Länger mußte Noah auch nicht durchhalten

  6. #6
    Fleck1975
    Gast

    Standard

    Hallo,

    bei uns läuft es ähnlich.
    Da unser Platz eingeschränkt ist und wir zu fünft sind haben wir im Moment nur Vorräte für gut 20 Tage,
    das meiste davon sind Lebensmittel, die wir auch im Alltag verzehren und werden deshalb rotiert.

    Wichtig ist dabei das first in/first out Prinzip, aus diesem Grund bin ich bei uns der einzige der Waren verräumt

    Viele Grüße
    Fleck

  7. #7
    Bärtram
    Gast

    Standard

    Damit bist Du schon weiter als manch anderer.
    Und zu fünft ist das ganze ne andere Hausnummer als wenn man allein oder zu zweit ist.
    Ist ja auch ne Geld- und Platzfrage.

  8. #8
    Henning
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von ryma Beitrag anzeigen

    Wie geht ihr bei der Verwaltung per Software oder generell bezgl. MHD vor? Gebt ihr das auf der Verpackung sich befindende MHD ein, oder gebt ihr gleich noch ein paar Monate bzw. Jahre hinzu? Schliesslich will ich wissen, wann der Alarm ertönen soll.
    Bei mir geht der Alarm 3 Monate vor erreichen des MHD los. Dann kommen die Sachen auf die Einkaufsliste und wandern in den Küchenvorat, um normal verbraucht zu werden.
    Wenn es dann (sehr selten) trozdem darüber ist, schmeisse ich die Sachen natürlich nicht gleich weg. Das MHD nicht gleicht MHD ist, hat tomduly ja berreits geschrieben.
    Also Nase und Verstand gebrauchen.

    - - - AKTUALISIERT - - -

    Zitat Zitat von tomduly Beitrag anzeigen
    Grundbestandteile (Wasser, Salz, Zucker, Gewürze) brauchen eigentlich gar kein MHD.
    Bei den Gewürzen muss ich widersprechen.
    Trocken gelagert, verderben sie zwar nicht, verlieren aber mit der Zeit an Aroma.
    Das sind mir mir sogut wie einzigen Sachen, die auch mal (in letzter Zeit immer öfters, durch die gestiegen Preise scheint viel Müll auf dem Markt geworfen werden) lange vor
    erreichen des MHD wegschmeise.
    Geändert von Henning (16.10.2016 um 19:49 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Cberatacken - Frage
    Von Bärti im Forum Funk & Kommunikation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.02.2015, 18:33
  2. Frage zu Blitzen
    Von Bärti im Forum Was tun wenn...!?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.08.2014, 16:37
  3. Gratis app zur Verwaltung von Lebensmittel
    Von ochta im Forum Hinweise auf aktuelle Angebote
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 07:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •