Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Wasseraufbereitung für Grundwasserbrunnen im Garten

  1. #1
    Cassandra
    Gast

    Standard Wasseraufbereitung für Grundwasserbrunnen im Garten

    Hallo,

    mein Vater bewirtschaftet schon seit Jahren recht erfolgreich unser Grundstück und hat dafür seinerzeit schlauerweise so eine Grundwasserbohrung machen lassen und hat da einen Grundwasserbrunnen, den er zur Bewässerung seiner kleinen Farm nutzt.

    Ich habe mit ihm darüber gesprochen, dass es doch sinnvoll wäre, eine manuelle Pumpe in der Hinterhand zu haben, um von der Stromversorgung unabhängig zu sein. Da war er meiner Meinung und ich hoffe, da werden wir uns mittelfristig drum kümmern.

    Eine andere Frage, die sich mir stellt - wie kann ich die Qualität des Wassers beurteilen im Hinblick auf einen möglichen Krisenfall, wo dieses Wasser Trinkwasserersatz sein soll?

    Was für einen Katadynfilter braucht man wohl für diesen Brunnen? Ich blicke es auf der Katadyn-Seite einfach nicht, welcher da passend ist. Irgendwelche Partikel sind drin im Wasser, meist etwas Sand dabei. Wir sind hier in einer Großstadt im Ruhrgebiet, nicht weit weg fließt der Emscherkanal, der nicht der sauberste ist, eher eine Kloake, auch heißt es unsere Kanäle sind marode und es sickert Abwasser ins Erdreich...organische Verschmutzung halte ich also für wahrscheinlich.

    Welches Equipment haltet ihr für notwendig?
    Oder reicht für deutsches Grundwasser Micropur Forte und einfaches filtern, um die groben Erdpartikel zu entfernen?

    Danke im voraus, vg

    cass
    Geändert von Cassandra (27.07.2011 um 19:56 Uhr)

  2. #2
    Previval-Experte Avatar von Vincent
    Registriert seit
    24.04.2011
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    629

    Standard Büdde schön

    Zum Thema Wasseraufbereitung ist in diesem Forum eigentlich schon alles gesagt. Vielleicht mal ein bischen suchen...

  3. #3
    Cassandra
    Gast

    Standard

    Ja, habe ich bereits, aber meine Frage zielt insbesondere darauf, wie sehr man Wasser aus einem Grundwasserbrunnen aufbereiten muss.

    Ich denke es wird wohl nicht dasselbe sein, wie wenn es sich um Oberflächenwasser handelt.

    vg

    cass

  4. #4
    theBrain
    Gast

    Standard

    Ich bin kein Experte auf dem Gebiet, aber das pauschal zu sagen ist eigentlich nicht möglich. In Gegenden, wo im industriellen Maßstab Landwirtschaft betrieben und entsprechend gedüngt wird bspw. können sich problematische Substanzen auf potentiell ungesundes Niveau anreichern (konkret kenne ich das von Nitraten). Daher würde ich mal eine Wasseranalyse veranlassen und dann weitere Schritte überlegen.

  5. #5
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    180

    Standard

    Hallo Cassandra,

    erste Anlaufstelle für Infos zum Thema Grundwasser ist Dein örtlicher Wasserversorger. Hier wird man Dir i.d.R. gerne weiterhelfen. Dort bekommst Du auch eine Adresse von einem örtlichen Institut, welches Wasser untersucht. Das Institut stellt häufig Gefässe zur Probennahme zur Verfügung. Eine Untersuchung auf bakterielle Verunreinigung etc. kostet um die 30 Euro - wenn Du mehr ausgeben möchtest, dann kannst Du auch Nitrat-, Nitrit-, Carbon-, Eisen, Mangangehalt und sonstiges bestimmen lassen. Vermutlich wirst Du keinen Katadyn-Filter o.ä. brauchen - sofern das Wasser aus Eurem Brunnen sauber aussieht.

    Den Katadyn-Filter kannst Du Dir zulegen, wenn Du unterwegs bist und dem Wasser nicht traust.

    tschö
    Lorenz
    Es wird zuviel erzählt von zu wenig Erlebtem

  6. #6
    Cassandra
    Gast

    Standard

    Danke!

    Ja, ich hatte rumgesucht wegen Wasseranalysen und hab zum Teil Anbieter gefunden bei denen das mehrere Hundert Euro kosten soll. Da kann ich dann auch lieber gleich einen Katadyn anschaffen.

    Ich werde mal die Tage beim Versorger anrufen. Landwirtschaft wird hier eher nicht betrieben. Wie gesagt, Großstadt halt. Ich glaub unser Grundstück ist der größte "Bauernhof" im Umkreis ;)

    vg

    cass

  7. #7
    gesperrt
    Registriert seit
    10.04.2009
    Ort
    Hinterthurgau
    Beiträge
    5.311

    Standard

    Hallo Cass

    Meiner Ansicht nach müsstest Du mal wissen wie gut das Wasser wirklich ist? (naher Kanal)

    Denn das ergibt die weitere "Behandlung" des Wassers. Sollte das Wasser zuviel an Chemie drinn haben so hilft Dir ein Katadyn auch nicht weiter.


    Aber auch über das Bewässerungskonzept müsste man dann nachdenken ......., aber warten wir mal den Bescheid ab.

    Wenn Katadyn dann musst Du Dir mal Gedanken machen wieviel Wasser (am Tag) damit gefiltert werden soll?

    Denn mit einem Pocket eine Familie zu versorgen ist absolut möglich aber mühsam.

    Für zu Hause gibt es andere Lösungen ......, sollte die benötigte Wassermenge etwas grösser sein.

    Viele Grüsse, Ernst
    Usque ad finem!

  8. #8
    AZI
    Gast

    Standard

    Brunnenwasser komplett Analyse kostet um die 100 EUR, bei den meisten anbietern. Da ist Chemie und Mikrobiologie drin. Ich lass es hier machen, für 89EUR: http://www.analyse-brunnenwasser.de/...FQMu3wodEB_DEg

  9. #9
    Cassandra
    Gast

    Standard

    90 Euro klingt fair! Guter Tipp, AZI, danke!

  10. #10
    Ghost Account (Nicht mehr aktiver Account)
    Registriert seit
    08.06.2010
    Beiträge
    180

    Standard

    Wenn Du bei google Wasseruntersuchung eingibst, dann bekommst Du einige Preisindikationen -
    z.B.: http://www.test-wasser.de/wassertest...Fdkz3wod40w_YQ - fängt bei 36 Euro an

    Komplettanalyse liegt bei 82 Euro
    Es wird zuviel erzählt von zu wenig Erlebtem

  11. #11
    Cassandra
    Gast

    Standard

    Auch nicht schlecht! Danke!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wasseraufbereitung
    Von FrankD im Forum Nahrung & Vorräte
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 13.12.2016, 22:48
  2. Swimming-Pools Chlor für die Wasseraufbereitung verwendbar?
    Von epwin im Forum Ausrüstung & Material
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.08.2014, 15:11
  3. SteriPEN - portable Wasseraufbereitung
    Von bluesax im Forum Elektronik & IT
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 22:06
  4. Wasseraufbereitung / Katadyn
    Von Survi_batta im Forum Shops Online & Lokal
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 11:03

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.

Stichwörter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •